Sonderanthologie

 

 

 

 

Mütter und Töchter

 

Licht und Schatten einer besonderen Bindung

 

 

Keine andere Beziehung im Leben einer Frau ist so intensiv und zugleich so komplex wie die zu ihrer Mutter.

Mama weiß Rat. Mama ist da, wenn es Probleme gibt. Mama ist der Fels in der Brandung. Mit Müttern gehen Mädchen die erste Bindung ihres Lebens ein. Sie ist eng und prägend. Wenn die Beziehung von Wärme, Geborgenheit, Liebe und Loslassen geprägt ist, entwickeln sich Mädchen in der Regel zu selbstbewussten und lebensbejahenden Frauen.

 

Ist die Mutter-Tochter-Beziehung dagegen durch Abweisung, emotionale Distanz, Kontrolle und Unzuverlässigkeit gekennzeichnet, kann das eine lebenslange Verunsicherung bei den Töchtern erzeugen. Ein Zuwenig an Liebe kann genauso wie ein Zuviel an Zuwendung die Mutter-Tochter-Beziehung aus dem Gleichgewicht bringen. „Warum hast du mich nicht wirklich geliebt?“ ist bei belasteten Beziehungen eine Frage,  die maßgeblich die Persönlichkeitsentwicklung einer Tochter beeinflussen kann. Genauso erzeugt aber auch das Klammern der Mütter und das Überschütten mit Liebe bei Töchtern das Gefühl, die eigene Persönlichkeit nicht frei ausleben zu können.

 

Ob aus der Perspektive der Mutter oder der Tochter, wir kennen es alle:

Egal wie sehr Töchter ihre Mütter lieben – bei Kritik von ihr gehen sie an die Decke. Nur die Mutter kann mit einer harmlosen Frage das Gemüt in Rage bringen, weil ihre Bemerkung als Kritik an der eigenen Person und dem eigenen Lebensstil aufgefasst wird.

 

Veröffentlichen Sie einen Beitrag in unserer Sonderanthologie zum Thema „Mütter und Töchter“. Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Was hat sie geprägt? Was haben Sie Ihrer Mutter oder Ihrer Tochter zu verdanken? Was haben Sie eventuell in der Beziehung vermisst?

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich mit einem Textbeitrag an diesem Vorhaben beteiligen. Sie können die literarische Form Ihres Beitrags frei wählen. Ob als Essay, Erzählung, Glosse, in Form von Aphorismen oder Gedichten – wir freuen uns auf Ihre ganz individuelle Äußerung. Auch Erinnerungen, Erlebnisberichte oder Buchauszüge sind uns willkommen. 

Ihre Teilnahme an der Anthologie ist nicht an einen bestimmten Textumfang gebunden. Ab einer Buchseite können Sie dabei sein. 

 


Wichtigste Informationen

Einsendeschluss ist der 1. Juli 2019. 

Bis zu diesem Zeitpunkt können Sie uns Ihr Manuskript zukommen lassen, als Papierausdruck, als Datei auf einem Datenträger oder per E-Mail.

 

Teilnahmegebühr (pro veröffentlichte Buchseite):

Bei einer Seite EUR 89,79

Bei zwei Seiten EUR 74,59 pro Seite

Bei drei Seiten EUR 64,79 pro Seite

Bei vier Seiten EUR 56,29 pro Seite

Ab fünf Seiten EUR 48,79 pro Seite

Alle Preise sind inkl. 19 % MwSt.

 

Autorenexemplare: Jede Autorin erhält je publizierte Buchseite ein Freiexemplar und kann zusätzliche Exemplare mit 50 % Rabatt vom Verkaufspreis erwerben, solange der Titel lieferbar ist.